Vivendi Anwendertreffen Vivendi Anwendertreffen Vivendi Anwendertreffen Vivendi Anwendertreffen Vivendi Anwendertreffen Vivendi Anwendertreffen Vivendi Anwendertreffen Vivendi Anwendertreffen Vivendi Anwendertreffen

Vivendi Anwendertreffen 2018

Workshops, Austausch und Begegnung.

Schon immer pflegt Connext den intensiven Austausch mit Anwendern – denn durch die Übertragung Ihrer Vorstellungen und Anforderungen in unsere Software Vivendi werden über 350.000 Mitarbeiter in 10.000 Einrichtungen bei ihrer täglichen Arbeit entlastet. Raum für den Austausch von Erfahrungen und Ideen bietet das Anwendersymposium, das Connext jährlich in Nord- und Süddeutschland ausrichtet.

Zahlreiche Workshops informieren über Produktneuheiten und bieten Gelegenheit zum persönlichen Kennenlernen des Connext-Teams und vieler weiterer kompetenter Gäste. Externe Referenten bereichern das Workshop-Programm mit wissenschaftlichen und praxisorientierten Konzepten.

Mittlerweile zählt das Vivendi Anwendertreffen zu den größten Veranstaltungen der Branche. Trotz hunderter Teilnehmer hat es sich bis heute seine familiäre Atmosphäre bewahrt. Den Großteil der Teilnehmerbeiträge lässt Connext sozialen Projekten zugute kommen. Die erzielten Summen rangieren häufig im sechsstelligen Bereich und eröffnen Kindern und Jugendlichen neue Entwicklungsperspektiven.

Die Kosten für das zweitägige Anwendertreffen betragen pro Person 199,- € zzgl. MwSt.

Termine

14. – 15.11.2018 › Anwendertreffen Nord, Paderborn, Heinz Nixdorf Museumsforum (AUSGEBUCHT)

Anmeldung zur Warteliste


26. – 27.11.2018 › Anwendertreffen Süd, Karlsruhe, AkademieHotel

Zur Anmeldung Süd

Laden Sie das Workshop-Programm und die Übersicht mit Kurzbeschreibungen als PDF herunter:
» AWT-Programm (PDF, 0.5 MB)
» Workshop-Übersicht (PDF, 0.5 MB)

Hotel-Empfehlungen für Paderborn und Karlsruhe:
» Hotels in Paderborn (Anwendertreffen Nord) (PDF, 0.5 MB)
» Hotels in Karlsruhe (Anwendertreffen Süd)
» Leonardo Hotel, Karlsruhe (Anwendertreffen Süd)
Vivendi Anwendertreffen 2018 - Tag 1
9:00 - 10:00 Uhr Empfang und Ausgabe der Unterlagen
10:00 - 10:15 Uhr Begrüßung und aktuelle Informationen zur Veranstaltung
10:30 - 12:00 Uhr
Modulübergreifend – Mit und ohne Cloud: Die neue Office-Anbindung! (VK-1)
VK-1: Mit und ohne Cloud: Die neue Office-Anbindung!
Vivendi bietet seit jeher eine extrem mächtige Office-Integration, insbesondere bezüglich Microsoft Word. Im Cloudzeitalter verlagern wir nun die Office-Schnittstelle vom Client auf den Vivendi VX-Server und erweitern ihre technischen Möglichkeiten. Künftig können auch Vivendi Mobil, PD App und die Web-Clients die Wordschnittstelle nutzen und neben der „on premise“ Version des Office-Paketes kann Office 365 oder Google´s G-Suite zum Einsatz kommen. Wir stellen Ihnen das Konzept und die bereits sehr weit fortgeschrittene Umsetzung vor.

Zielgruppe: Vivendi-Administratoren, ITler, technisch Interessierte

Vivendi PEP – Neuerungen in Vivendi PEP (VD-1)
VD-1: Neuerungen 2018
Anderthalb Stunden werden nicht reichen, um alle – zumindest aber die wichtigsten – Neuerungen in einem kompakten Überblick zu präsentieren. Sicher wird auch so manches bislang unentdeckte „Kleinod“ dabei sein, das Ihnen die Arbeit künftig erleichtern wird.

Zielgruppe: Nutzer von Vivendi PEP

Vivendi PD Web, App, Mobil – Passgenaue Pflegedokumentation (VP-2)
VP-2: Passgenaue Pflegedokumentation
Alle drei Module machen die Pflegedokumentation einfacher und mobiler. Wir zeigen Ihnen, welches Modul für welchen Anwendungsfall ideal geeignet ist und dass man auch einen gemischten Einsatz nicht fürchten muss. Außerdem werden brandneue Funktionen und Verbesserungen vorgestellt!

Zielgruppe: Pflegekräfte, Vivendi-Administratoren, ITler

Vivendi NG Stationär – Neuerungen in Vivendi NG Stationär (VS-1)
VS-1: Neuerungen 2018
Die Liste der Neuerungen füllt auch 2018 wieder einige Dutzend Seiten. Doch keine Sorge: wir haben die Änderungen thematisch fein sortiert und bieten sie Ihnen in mundgerechten Häppchen an. Guten Appetit!

Zielgruppe: Vivendi NG Stationär – Anwender
12:00 - 13:30 Uhr Mittagessen und Zeit zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch
13:30 - 15:00 Uhr
Vivendi NG Ambulant – Neuerungen in Vivendi NG Ambulant (VA-1)
VA-1: Neuerungen 2018
Der Workshop verschafft Ihnen einen zusammenfassenden Überblick über die allgemeinen Neuerungen der letzten zwölf Monate in Vivendi NG, wobei der Schwerpunkt natürlich auf den ambulanten Funktionalitäten liegt. Einzelne Funktionsblöcke werden in weiteren Workshops vertiefend behandelt.

Zielgruppe: Mitarbeiter und Leitungskräfte Ambulanter Pflegeeinrichtungen

Vivendi PEP – Wiederkehrende Prozesse automatisieren (VD-2)
VD-2: Wiederkehrende Prozesse automatisieren
The same procedure as every month: Stammdaten importieren, Dienstplan festlegen und abschließen, Zeitbuchungen übernehmen, Dienstplan bewerten und umbuchen, Übergabe an die Lohnbuchhaltung etc.: Bestimmte Arbeitsaufgaben fallen kontinuierlich immer wieder an. Wir zeigen Ihnen in diesem Workshop, wie Sie mit den Hintergrundaufgaben in Vivendi PEP diese Aufgaben an Vivendi VX übergeben, damit sie zu einem bestimmten Zeitpunkt automatisch ausgeführt werden.

Zielgruppe: Leitungskräfte, Dienstplan-Verantwortliche, Vivendi-Administratoren

Vivendi PD – Neuerungen in Vivendi PD (VP-1)
VP-1: Neuerungen 2018
Gewinnen Sie einen kompakten Überblick über die Neuerungen der letzten Monate in Vivendi PD. Wir stellen ganz neue Funktionen vor, erläutern aber auch Zweck und effiziente Anwendung vieler Funktionen, die schon etwas länger im Programm, aber noch nicht so bekannt sind.

Zielgruppe: Vivendi PD - Anwender

Vivendi NG – Abrechnung zentral (VK-2)
VK-2: Abrechnung sicher und komfortabel
Nach den mittlerweile gut etablierten „Multikostenträgern“ können wir Ihnen auch 2018 wichtige neue Funktionen präsentieren, die die Abrechnung vereinfachen – wie z.B. die für größere Organisationen hilfreichen einrichtungs- und jahresübergreifenden Rechnungsläufe. Wir zeigen wie diese Funktionen sinnvoll eingesetzt werden und welche Voraussetzungen dafür in der Konfiguration geschaffen sein sollten.

Zielgruppe: Vivendi NG – Administratoren und – Anwender aus der Verwaltung
15:00 - 15:30 Uhr Kaffeepause und Zeit zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch
15:30 - 17:00 Uhr
Vivendi NG, PEP, Mobil – Effektive Sitzungsdokumentation (VA-2)
VA-2: Effektive Sitzungsdokumentation
Beim Thema Sitzungsdokumentation im Rahmen der Erbringung von Fachleistungen liegt manches im Argen: Vorhandene Funktionen werden häufig nur ansatzweise oder auch gar nicht genutzt. Das finden wir schade und möchten mit diesem Workshop (und natürlich auch verbesserten/ vereinfachten Funktionen in der Software) gegensteuern. Herzlich Willkommen!

Zielgruppe: Pädagogen, Berater, Administratoren

Diamant Rechnungswesen – Neuerungen im Diamant/3 Rechnungswesen (DR-1)
DR-1: Neuerungen im Diamant/3 Rechnungswesen
In einem kompakten Überblick zeigen wir Ihnen die aktuellen Neuerungen im Diamant/3 Rechnungswesen. Ausreichend Raum für die Fragen der Teilnehmer ist im Workshop vorgesehen.

Zielgruppe: Nutzer des Diamant/3 Rechnungswesens

Vivendi PD – Gruppenangebote und sozialer Dienst (VP-3)
VP-3: Gruppenangebote und sozialer Dienst
In diesem Workshop stellen wir das neue Modul zur Planung und Dokumentation von Gruppenangeboten vor und zeigen, wie die Vivendi-Nutzung für Mitarbeiter/-innen des Sozialen Dienstes durch geschickt gewählte Rechte-/ Filtereinstellungen und Startansichten vereinfacht wird. Natürlich spielt auch die Auswertung der Angebote eine Rolle.

Zielgruppe: Vivendi-Administratoren, PD-Anwender

Vivendi NG Stationär – Stellenbemessung direkt in NG EasyView (VS-2)
VS-2: Stellenbemessung direkt in NG EasyView
Mit EasyBudget verfügt Vivendi schon seit einigen Jahren über eine praktikable Lösung, um den Nettopersonaleinsatz im Vivendi PEP Dienstplan zu steuern. Mit der neuen Stellenbemessung im NG-Standardmodul EasyView stellen wir nun auch Auswertungen zum Monitoring des Bruttopersonaleinsatzes gemäß Ihrer Versorgungsverträge und im Spiegel Ihrer Planungen und Forecasts zur Verfügung. Lernen Sie in diesem Workshop Schritt für Schritt, wie Sie das Modul schon am nächsten Tag nutzen können.

Zielgruppe: Leitungskräfte, Vivendi NG-Administratoren und -Anwender
17:15 - 18:15 Uhr Rein in die Pedalen, raus aus der Depression: Mit dem Fahrrad durch Afrika. Ein sehr persönlicher Reisebericht.
ab 18:30 Uhr
Abendveranstaltung mit gutem Essen, erstklassiger Live-Musik und noch besseren Gesprächen

 

Vivendi Anwendertreffen 2018 - Tag 2
09:00 - 10:30 Uhr
EU-DSGVO: Mit Sicherheit Vivendi (VK-3)
VK-3: EU-DSGVO: Mit Sicherheit Vivendi
Die neue Datenschutzgrundverordnung ist in Kraft – und Vivendi war erwartungsgemäß gut gerüstet. In diesem Workshop zeigen wir ganz „lebensnah“ Funktionen, die eine hohe Relevanz im Kontext von Datenschutz und Datensicherheit haben: Aufruf- und Änderungshistorie, Rechterollensteuerung bei Reports, Archivierung und Anonymisierung und das Handling von Testdatenbanken, ein tiefer Blick in die Benutzerverwaltung und die Möglichkeit der Anbindung externer Lösungen zum übergreifenden Identity-Management.

Zielgruppe: Leitungskräfte, Vivendi-Administratoren, ITler

Vivendi PEP – Neue Prüf- und Planungsfunktionen für Dienstplan und SelfService (VD-3)
VD-3: Neue Prüf- und Planungsfunktionen für Dienstplan und SelfService
Sie erwartet ein bunter Strauß: Wir beginnen mit den neuen Prüfungen im Dienstplan (u.a. Besetzung planen zur Notfallvorsorge), erläutern die neuen Möglichkeiten der Bereichsprüfungen im Festlegungs-/ Abschluss-Assistenten, demonstrieren die neue Anzeige der Prüfungen im SelfService und schließen ab mit den Angeboten zur Mitarbeiter-Partizipation im SelfService mittels Diensttausch, Nachbearbeitung von offenen Zeit-buchungen und Pausen, Fortbildungsmanagement uvm.

Zielgruppe: Leitungskräfte, Personaler, Dienstplaner

Vivendi PD, NG – BTHG: Das Bundesteilhabegesetz und seine Umsetzung (VK-4)
VK-4: BTHG: Das Bundesteilhabegesetz und seine Umsetzung
Das Bundesteilhabegesetz lässt genug Auslegungsspielraum für die Umsetzung in den Ländern. Wir führen nochmal die aus Sicht von Abrechnung und Teilhabeplanung wichtigsten Aspekte des Gesetzes auf und zeigen Anknüpfungspunkte in Vivendi. Im zweiten Teil des Workshops wird es konkreter, die zwei Möglichkeiten der pädagogischen Dokumentation im ambulanten und stationären Umfeld werden beleuchtet und beim gemeinsamen Nenner - der Budgetierung im Fachleistungsstundenmodul - zusammengeführt.

Zielgruppe: Träger der Eingliederungshilfe

Vivendi NG, PD, PEP – Reporting-Konzepte in Vivendi (VK-5)
VK-5: Reporting-Konzepte in Vivendi: Die Wahl des richtigen Tools.
Vivendi bietet eine Vielzahl von verschiedenen Möglichkeiten, wie man an die in Vivendi eingegebenen Daten auch wieder herankommen kann. Die Zauberfrage ist: Für WEN und zu WELCHEM ZWECK ist welcher Weg der beste. In diesem Workshop möchten wir diesbezüglich eine Einordnung von Crystal-Report, EasyView, Kennzahlencockpit und BI-Export vornehmen, damit Sie genau wissen, wann Sie zu welchem Werkzeug greifen sollten.

Zielgruppe: Vivendi-Administratoren, ITler
10:30 - 11:00 Uhr Kaffeepause und Zeit zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch
11:00 - 12:30 Uhr
Digitaler Wandel – eine Chance für die Sozialwirtschaft! (VK-6)
VK-6: Digitaler Wandel – eine Chance für die Sozialwirtschaft!
Neue PCs angeschafft, Software und Website aktualisiert, alles erledigt? Leider nein. Wirtschaft und Gesellschaft sind längst drei Schritte weiter. Die Digitalisierung macht auch vor Sozialdienstleistungen nicht Halt. Neue, digitale Geschäftsmodelle verändern Märkte über Nacht, Kommunikation wird automatisiert und Kollege Roboter steht schon vor der Tür. Zeit also, sich dem digitalen Wandel zu stellen. Der Vortrag zeigt, was auf die Sozialwirtschaft zukommt und wie wir die Chancen des digitalen Wandels nutzen können – zum Wohle der Kunden, der Mitarbeitenden und der Gesellschaft.

Referent: Prof. Helmut Kreidenweis, KI Consult

Zielgruppe: Alle Anwender

Vivendi NG, PD Ambulant – Tagespflege dokumentieren und abrechnen (VA-3)
VA-3: Tagespflege planen, dokumentieren und abrechnen
Wir zeigen Ihnen die Umsetzung der Tagespflege in Vivendi. Wie werden Anwesenheiten und Fahrten in Vivendi NG geplant, und wie werden diese in Vivendi PD dokumentiert? Auch die Abrechnung (inkl. elektronischem Datenträgeraustausch) und die Auswertung wird Teil dieses Workshops sein.

Zielgruppe: Vivendi-Anwender aus dem Bereich Tagespflege, Veraltungskräfte, Administratoren

Vivendi PD, NG: BTHG: Bedarfsermittlung und Teilhabeplanung (VP-4)
VP-4: BTHG: Bedarfsermittlung und Teilhabeplanung
Das BTHG regelt die Zuständigkeit bei der Erstellung von Gesamtplanverfahren und Teilhabeplänen neu. Wir ordnen die zukünftigen Bedarfsermittlungsinstrumente wie beispielsweise THP, B.E.Ni oder BEI_NRW mit Ihnen zusammen ein und zeigen Lösungsansätze für eine Darstellung in Vivendi mit Hilfe des EasyPlans und der Anbindung von Informationssammlungen. Auch Dateiablage und die Office-Anbindung der erfassten Assessments werden thematisiert.

Zielgruppe: Träger der Eingliederungshilfe

Vivendi CC – Planung & Controlling leicht gemacht (VK-7)
VK-7: Planung & Controlling leicht gemacht
Beseitigen Sie das „Excel-Chaos“ und bringen Sie Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit und Flexibilität in Ihr Controlling. Vivendi CC integriert nicht nur Daten aus NG, PD und PEP, sondern bindet auch Ihre Finanzbuchhaltung und Ihre Lohnabrechnung in die Planungs- und Controllingprozesse ein. Das neue Modul ist schnell eingeführt, punktet mit hoher Funktionalität sowie leichter Bedienung und ist auf jeden Fall einen Blick wert.

Zielgruppe: Leitungskräfte
12:30 - 13:30 Uhr Mittagessen und Zeit zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch
13:30 - 15:00 Uhr
Vivendi NG Stationär – Tipps & Tricks, Fragen & Antworten (VS-4)
VS-4: Tipps & Tricks, Fragen & Antworten
Der „Klassiker“ auf jedem Anwendertreffen. Hier können Sie nicht nur fragen, sondern Sie sind auch gefragt: nämlich als Ideengeber für künftige Versionen unserer Software.

Zielgruppe: Vivendi NG Stationär Anwender

Vivendi PEP – Tipps & Tricks, Fragen & Antworten (VD-5)
VD-5: Tipps & Tricks, Fragen & Antworten
Ihnen brennt eine Frage zu PEP „unter den Nägeln“? Sie wünschen sich eine bestimmte Funktionalität? Lassen Sie uns wissen, was Sie bewegt – vielleicht gibt´s die Antwort ja schon direkt im Workshop.

Zielgruppe: Vivendi PEP - Anwender

Vivendi PD, Assist– Digitalisierung konkret: Was ist nützlich, was geht heute schon? (VP-5)
VP-5: Digitalisierung konkret: Was ist nützlich, was geht heute schon?
Tauchte die Digitalisierung in der Pflege zunächst als „Angstmacher“ auf, wird der Begriff zunehmend positiv besetzt: z.B. mit putzigen Pflegerobotern und als heilsbringende Lösung gegen den Personalmangel. Wir lassen diesen Hype links liegen und wenden uns ganz konkreten Beispielen aus dem „Vivendi-Kosmos“ zu. Hierzu zählen Anwendungen auf Basis von Amazon Alexa, intelligente Pflegebetten und Apps für Klienten, Angehörige und Ärzte.

Zielgruppe: an „digitaler Pflege & Betreuung“ Interessierte

Vivendi NG, PD, PEP – Mein Vivendi! Standardsoftware individualisiert (VK-8)
VK-8: Mein Vivendi! Standardsoftware individualisiert
Von der Startansicht zum Rechnungslayout. In diesem Workshop individualisieren wir - bis es das ist: Ihr Vivendi! Wir starten mit einfachen Kniffen und steigern uns zum Schluss, so dass es für neue wie auch erfahrene Vivendi-Anwender das ein und andere Interessante zu entdecken gibt.

Zielgruppe: Vivendi Anwender und -Administratoren
15:00 - 15:30 Uhr Kaffeepause und Zeit zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch
15:30 - 17:00 Uhr
Vivendi NG Ambulant & Mobil – Tipps & Tricks, Fragen & Antworten (VA-4)
VA-4: Tipps & Tricks, Fragen & Antworten
Der „Klassiker“ auf jedem Anwendertreffen. Hier können Sie nicht nur fragen, sondern Sie sind auch gefragt: nämlich als Ideengeber für künftige Versionen unserer Software.

Zielgruppe: Anwender von Vivendi NG Ambulant, Consil, KiTa und Mobil

Frag Jörg – Zeit für Ihre Fragen zu Connext und zur Vivendi Produktstrategie (VK-9)
VK-9: Zeit für Ihre Fragen zu Connext und zur Vivendi Produktstrategie
Kein PowerPoint-Karaoke, kein Marketing-Gesülz, sondern Zeit für Ihre Fragen an Connext-Geschäftsführer Jörg Kesselmeier, der das Unternehmen 1986 gegründet hat und als Leiter des Produktmanagements die Gesamtverantwortung für die Vivendi-Entwicklung trägt.

Zielgruppe: Alle Anwender

Vivendi PD – Tipps & Tricks, Fragen & Antworten (VP-6)
VP-6: Tipps & Tricks, Fragen & Antworten
Der „Klassiker“ auf jedem Anwendertreffen. Hier können Sie nicht nur fragen, sondern Sie sind auch gefragt: nämlich als Ideengeber für künftige Versionen unserer Software.

Zielgruppe: Anwender von Vivendi PD

Vivendi NG, PD, PEP – BTHG: WfbM und Bildungsbereiche in Vivendi (VS-3)
VS-3: BTHG: WfbM und Bildungsbereiche in Vivendi
Die Tagesstrukturen von Menschen mit Behinderungen sind vielfältig – und die Möglichkeiten werden vielfältiger mit dem Teilhabegesetz. Werkstätten und Bildungsbereiche möchten wir in diesem Workshop genauer betrachten – natürlich mit Vivendi-Fokus. So lohnt ein Blick in die kontinuierlich ausgebaute Zeitwirtschaft und das Zusammenspiel von Vivendi NG und PD in diesem Szenario. Im zweiten Teil betrachten den Bildungsbereich einschließlich des eM@w-Verfahrens, also dem elektronischen Kommunikationskanal mit der Arbeitsagentur.

Zielgruppe: Träger der Eingliederungshilfe
17:00 bis 17:15 Uhr Verabschiedung, Bekanntgabe der Gewinner der Verlosung, Veranstaltungsende gegen 17:15 Uhr
Klientenmanagement

Vivendi NG Stationär

Klientenmanagement für stationäre und teilstationäre Einrichtungen

Vivendi NG Ambulant

Spezialist für mobile Pflege und Betreuung

Vivendi NG Consil

Komplettpaket für Beratungsstellen und Fachdienste

Vivendi NG KiTa

Alles für die Verwaltung von KiTas und Heilpädagogischen Tagesstätten

Vivendi Mobil

Mobile Zeit- und Leistungsdokumentation


Pflege-/Betreuungsmanagement

Vivendi PD Pflege

Planung und Dokumentation für die Altenhilfe

Vivendi PD AUX

Planung und Dokumentation für die Behindertenhilfe

Vivendi PD Web

Dokumentation per Web-Browser

Vivendi PD App

Mobile Dokumentation mit Touch-Bedienung


Personalmanagement

Vivendi PEP

Personaleinsatzplanung

Sage HR

Lohn und Gehalt


Rechnungswesen

Diamant/3

Rechnungswesen